Ostern zwei Tage auf den Rheinsteig!


Beschreibung:
Die „Königsetappe“ auf dem Rheinsteig ist im Angebot. Die Tour ist die längste und mit gut 800 Höhenmetern auch die anspruchsvollste – und die schönste, denn sie führt über die Loreley! Karfreitag starten wir am Ausgangspunkt KAUB und wandern rheinabwärts 25km bis nach St. Goarshausen, vorbei an alten Schiefergruben und der Zollburg Pfalzgrafenstein aus dem 14. Jahrhundert mitten im Rhein. Wir bewegen uns auf ehemals französischem Besatzungsgebiet, hier bewegte sich schon Napoleon. Leider wurde 1806 auf seinen Befehl hin die über St. Goarshausen thronende Burg Katz, benannt nach Graf Johann von Katzenellenbogen, der sie 1393 errichten ließ, gesprengt. 1896/98 nach alten Plänen wieder aufgebaut, ist sie heute in Privatbesitz.
Am Samstagmorgen geht es durch das Hasenbachtal weiter, vorbei an der gegenüberliegenden, gewaltigen Burg Rheinsteig und vielen anderen interessanten Ecken nach Kestert (ca. 16km). Von dort kann man selbständig per Zug nach St. Goarshausen zurückfahren. Wem das zu wenige Kilometer sind (mir vermutlich!), darf nach Lust und Laune auf dem Rheinsteig weiterwandern, z.B. weitere 8km bis zur Burg Sterrenberg und runter zum Rhein nach Kamp Bornhofen. Zurück geht’s auch hier per Zug, der stündlich die Rheinstrecke passiert.

Unterkunft:
Es möchte sich bitte Jede/r selbständig um eine Unterkunftsmöglichkeit kümmern. Es werden zwei Empfehlungen hier aufgeführt:
Familie Colonius, Bahnhofstr. 37, St. Goarshausen, www.hotel-colonius.de, und Nassauer Hof, Bahnhofstr. 22, St. Goarshausen, www.nassauer-hof-loreley.de
Besondere Hinweise zur Teilnahme und An-/Abreise:

  • Ich biete an, für Freitagabend im „Nassauer Hof“ einen Tisch zum Abendessen (19:00 Uhr) zu reservieren. Wer mitkommen möchte, sollte sich bitte spätestens eine Woche vorher (bis SA, 19.03.) bei mir angemeldet haben.
  • Natürlich kann –wie immer– Jede/r „machen, was er/sie will“, z.B.
    • nur einen Tag mitwandern und abends wieder mit oder ohne Essen nach Hause fahren, oder
    • Bequemste Variante: Anreise Karfreitagmorgen per Auto nach St. Goarshausen, Auto abstellen, per Zug zurück nach Kaub (Abfahrt 10:26 Uhr in St. Goarshausen, Ankunft in Kaub 10:35 Uhr), Gepäck kann im Auto bleiben, abends mit ins Hotel genommen und morgens wieder ins Auto gebracht werden, oder
    • Anreise Karfreitagmorgen per Auto nach Kaub, Auto abstellen, per Zug am SA-Abend von Kestert (Abfahrt: 14:20 ff stündlich) oder Kamp Bornhofen (Abfahrt: 14:16 ff stündlich) zurück nach Kaub; Achtung: Gepäck muss getragen werden!, oder
    • Anreise – woher auch immer - per Zug nach Kaub und Rückreise per Zug nach Hause; auch hier: Gepäck muss getragen werden!


Treffpunkt:
Karfreitag, 25. März 2016, 10:45 Uhr, am Bahnhof in KAUB oder
Ostersamstag, 26.März 2016, 10:00 Uhr, am Bahnhof in St. Goarshausen


Anfahrt:
siehe Beschreibung oben


Länge: 25+16km


Rückfragen:
Marina, erreichbar unter 0151/ 61 711 978 und/oder marinaumann@t-online.de