Vom Kloster Eberbach durch's Gebück in den Hinterlandswald


Beschreibung:
Nach einem steilen Anstieg vom Kloster Eberbach hinauf auf die Rheinhöhe wandern wir durch das Rheingauer "Gebück" und hinab ins Ernstbachtal. Natürlich geht's irgendwann wieder bergauf und weiter zur "Hallgarter Zange" , von dort zurück zum Koster Eberbach.

Der Hinterlandswald mit seinen kleinen Bächen bietet eine ruhige Atmosphäre in (hoffentlich) bunter Herbstlandschaft.

Wer will, kann zum netten Abschluss in der Klosterschänke einkehren und/oder sich das sehr sehenswerte Klosterinnere (Drehort für "Der Name der Rose", Umberto Eco) noch anschauen.

Bitte ausreichend Getränke und Verpflegung für unterwegs mitnehmen.


Treffpunkt:
Sonntag, 14. Oktober 2012, 10:00 Uhr, am ersten Parkplatz des Klosters von Kiedrich kommend


Anfahrt:
auf der A66 bis zur Ausfahrt "Kiedrich"; am Abzweig rechts nach und durch Kiedrich durch; das Kloster Eberbach ist schon ausgeschildert;

VORSICHT: Bitte unbedingt die Geschwindigkeitsangaben beachten!


Länge: 25km anspuchsvoll


Rückfragen:
Marina 0151 / 11 81 20 71